Horrornacht in Traumatica

img_6334.jpg

Traumatica, die ehemaligen Horror Nights im Europapark. Da wollte ich schon immer mal hin. Nie hat es wirklich geklappt. Diesesmal wollte ich mir den Gedanken aber nicht aus dem Kopf schlagen. Also planten wir den 31.10 ein. Tja, aus leider blöden Umständen, waren die Karten für diesen Tag natürlich schon weg und wie ihr euch vorstellen könnt, lag der Preis für 4 ganz normale Tickets bei Kleinanzeigen bei bis zu 300! Verrückte Welt! Jedenfalls hatten wir dann Tickets für den 2.11 ganz normal bekommen. Die Vorfreude war dadurch, wie ihr euch denken könnt, groß. Dort angekommen stiegen wir als erstes in eine Achterbahn. Leute! Für mich ist Achterbahn fahren eins der schlimmsten Dinge die es in Freizeitparks gibt! Die Achterbahn war laut den anderen wirklich Kinderkram. Für mich allerdings schon der totale Weltuntergang. Als wir endlich wieder ankamen, konnten alle aussteigen, nur Fabi und ich nicht. Die Schutzstange ging nicht mehr auf und presste sich nun noch mehr an meinen Bauch. Ehrlich gesagt hatte ich da schon leicht Panik. Noch nicht mal Zombies getroffen und ich war schon innerlich nass geschwitzt. Super Voraussetzung, dachte ich. Das es nachher doch noch schlimmer kommen sollte, wusste ich da zum Glück noch nicht.

img_6294-1.jpgimg_6328.jpgimg_6342.jpg

Insgesamt gibt es 5 verschiedene Häuser in denen es verschiedene FAKTIONEN (ja heißt anscheinend wirklich so, und ist kein Rechtschreibfehler) gibt. Zum Beispiel die Shadows, Ghouls, the Fallen, the Pack und Resistance die dort ihr Unwesen treiben. An dieser Stelle ein kleiner Tipp: Wenn ihr nicht bis zu 50min pro Haus warten wollt, dann kauft euch den Shox-Pass hinzu. Das Geld lohnt sich definitiv und ihr könnt später noch länger den Park genießen. Auf den Wegen von einem zum anderen Haus lauern die gruseligen Gestalten auch schon überall, rennen einem hinterher, oder springen plötzlich irgendwo hervor. Anfangs steht man wirklich unter Dauerstrom und dreht sich tausend mal nach jeglicher Seite um, weil man wirklich einen gewissen Verfolgungswahn entwickelt. Als wir eigentlich relativ entspannt durch ein Maisfeld liefen, kam auf einmal einer aus der Dunkelheit hervorgesprungen und ich schrie aus vollem Hals nur „Oh mein Gott“ und fing an zu lachen. Kennt ihr dieses Lachen aus Angst? Genau so ein Lachen war das. Das schien dieser Person nicht so gefallen zu haben, daher ging das Ungeheuer total auf mich los, knallte einen Metallstab immer heftig gegen das Geländer und schrie: „Was mein Gott? Der wird dir jetzt auch nicht helfen.“ Nachdem ich versucht hatte dieses Ungeheuer mit meinem Unterarm wegzudrücken, machte er immer weiter und weiter. Ich versuchte auf die andere Seite zu rennen und ihm zu entfliehen, aber er ließ mich garnicht weg. Leute, in diesem Moment liefen jegliche Horrorszenarien an meinen Augen vorbei. Ich versuchte mich loszudrücken und rannte los. Vorbei an anderen Menschen, und ohne Skrupel diese zur Seite zu Drücken. Man ist in so einem Moment irgendwie nicht man selbst. Kurze Zeit rannte er mir hinterher. Doch ich hatte es geschafft! Puh. Endlich.img_6336.jpg

Ihr könnt mir glauben, obwohl es gefühlt fast Minusgrade hatte, war es plötzlich so warm wie in einer Sauna. Andere meiner Freunde wurden von den Wesen fast angeleckt oder angerülpst. Für denjenigen den es betrifft nicht lustig, für die anderen natürlich umso mehr! In den Häuser herrscht durch die ziemlich abgedunkelte Beleuchtung schon von Grund auf eine gewisse düstere Stimmung. Es rennen einem zum Beispiel plötzlich Zombies mit Babys im Arm entgegen die einem das Kind andrehen wollen, Monster mit 6 Brüsten und einem Pferdekopf verfolgen einen, aus einer kompletten Nebelwand taucht plötzlich ein Kämpfer auf, überall knallen Ketten oder Metallstäbe, die Untoten Schreien und manchmal ist es einfach schwer den richtigen Weg zu finden. An dieser Stelle SORRY an meinen Freund, dessen Hand , ich vor lauter Angst wohl zerdrückt habe und dessen Ohren danach wahrscheinlich taub waren. Am besten fanden wir übrigens THE FALLEN und THE PACK. Wo wir uns mehr erwartet haben waren die SHADOWS. Dort haben wir fast eine Stunde gewartet und es war ehrlich gesagt dort drin total enttäuschend. Keine wirklichen Schreckmomente usw. Wir kommen auf jeden Fall wieder! Es war wirklich überragend gut!

Wart ihr schon mal bei Traumatica?
Follow:
Share:

9 Comments

  1. November 8, 2017 / 9:07 pm

    Hallöchen,
    das klingt ja schrecklich! Das wäre gar nichts für mich! Dass du das überlebt hast, ganz ohne Herzinfarkt.
    Dein Outfit ist übrigens wunderschön 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  2. November 9, 2017 / 1:22 pm

    Ui für mich wäre das nichts. Ich trau mich an Halloween nicht mal wirklich vor die Tür… 😛

  3. November 9, 2017 / 2:06 pm

    Ich war früher mal bei den Horrornights, das war echt schaurig, aber der Europapark gibt da immer alles und lässt sich nicht lumpen, was das Setting betrifft.

  4. November 9, 2017 / 7:41 pm

    Bei Traumatika war ich noch nicht, hatten es uns schon überlegt, aber 6 Stunden Fahrt war uns dann doch zu lange. Wir besuchen Halloween gerne die Universalstudios in Hollywood, da lernst du wirklich das Fürchten.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  5. November 9, 2017 / 10:35 pm

    Das klingt, ehrlich gesagt, total genial 😀
    Ich bin ein absoluter (Psycho-)Thriller-Fan und liebe Achterbahnen über alles! Sicherlich ist das nichts für jeden, aber ich würde gerne mal zu Traumatica.

    By the way: Ich finde deinen rosa Mantel immer noch ganz wunderbar 🙂

    Liebste Grüße,
    Helen

  6. November 9, 2017 / 11:22 pm

    Oh, nein das wäre mein absoluter Alptraum! So etwas ist gar nichts für mich … Achterbahn kann ich auch nicht fahren (schon die Kinderversion ist zu viel) und ich bin viel zu scheckhaft für solche Sachen.

    Liebe Grüße
    Verena

  7. November 13, 2017 / 10:56 am

    Ich kannte traumatica noch gar nicht – komisch, denn es klingt absolut nach meinem Geschmack.
    Der Look ist einfach ein traum, habe es zwar shcon bei instagram geschrieben, aber ich kann es nicht oft genug sagen.
    Wirklich top, vor allem die süe Tasche.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

  8. Dezember 13, 2017 / 7:51 pm

    ja das klingt ja wirklich nach einer Horrornacht! wäre gar nichts für mich Angsthase 😉
    aber deinen Look finde ich super schön und alles andere als zum fürchten 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*